Der Theatermacher

Der Theatermacher

 
 

Thomas Bernhard schreibt die Komödie „Der Theatermacher“ 1984. Wie bereits u.a. bei „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ lehnt der Autor sich auch bei diesem Auftragswerk gegen die lebensfeindliche Natur und die geistfeindliche Gesellschaft auf. Thomas Bernhard wäre nicht Österreicher, würde er dabei nicht auch das notwendige Scheitern dieser Auflehnung thematisieren. In „Der Theatermacher“ greift Thomas Bernard  einen Zwischenfall auf, der sich während der Salzburger Festspiele des Jahres 1972 im Zusammenhang mit der Erstaufführung von „Der Ignorant und der Wahnsinnige“ ereignete und als dessen Konsequenz der Autor Thomas Bernhard, der Regisseur Claus Peymann und die Schauspieler sich weigern weitere Aufführungen abzuhalten. (zurück)

Das Stück